Reaktionen & Meinungen

“Mit dem Verhaltenskreislauf und dem Beziehungskonto habe ich am ersten Abend schon so viel Neues gehört, dass ich unbedingt wissen will, was man noch über Erziehung lernen kann.” Die TeilnehmerInnen äußern immer wieder, wie wichtig es für sie war, zu sehen, wie typische Kreisläufe um Aufmerksamkeit entstehen. In den praktischen Beispielen der Kursleiter*innen “aus dem Leben” fanden sie sich selbst wieder und konnten ihre eigenen Erfahrungen gut einbringen. Bereitwillig schildern Eltern, welche Gedanken das auslöste und wie sich ihr Familienalltag durch das Training verändert hat:

  • „Ich nehme nicht nur die ‘anstrengenden’, sondern auch die liebevollen und wundervollen Seiten meiner Tochter wahr und der Zusammenhalt und die Absprachen mit meinem Mann sind intensiver!“
    Julia Serling, 35 Jahre
  • „Das gemeinsame Wirken im „Team“ bei Erziehungsfragen. Mehr Geduld und Aufmerksamkeit unserem Kind gegenüber.“
    Akram Damisi, 43 Jahre
  • „Ich höre meinem Kind besser zu und gehe auf seine Gefühle ein.“
    Michaela Holuba, 35 Jahre
  • „Ich stimme mich mit meinem Mann besser ab.“
    Elke Damisi, 36 Jahre
  • „Unser Familienalltag verläuft stressfreier!“
    Matthias Serling, 34 Jahre
  • „Jeder in unserer Familie ist glücklicher geworden.“
    Stefan Politz, 26 Jahre
  • „Wir sind in unserer Familie wesentlich gelassener geworden.“
    Sabine Koch, 44 Jahre

Teilnehmer*innenbefragung

Extrakt aus den Rückmeldungen von Teilnehmer*innen  der Kurse “Handwerkszeug für Eltern”

  • Einheitlich lobten die Teilnehmer*innen die klare Struktur der Themen und deren Verständlichkeit.
  • Die Kursleitung (unterschiedliche Kursleiter*innen) wurde von allen als besonders kompetent, glaubwürdig, vertrauenschaffend und sehr engagiert beschrieben.
  • Die Möglichkeit, den Kurs mit dem/der Partner*in zu besuchen, empfand die Mehrheit als sinnvoll, weil man sich gemeinsam über den Kurs austauschen und neue Verhaltensweisen in gemeinsamer Absprache anwenden konnte.
  • Besondere Hintergrundinformationen über alterstypisches Verhalten und das Besprechen individueller Probleme gewannen für viele Teilnehmer*innen an Bedeutung.

  • Wertvolle Erfahrungen waren die Akzeptanz und die offenen Gespräche in der Gruppe
  • Die Eltern fühlten sich durch den Kurs in ihre eigene Kindheit zurück versetzt und konnten auch dadurch mehr Verständnis für ihr Kind entwickeln.
  • Aber auch die Kommunikation am Arbeitsplatz und im Allgemeinen hatte sich nach zahlreichen Angaben verbessert.
  • Die Mehrheit war rückwirkend überrascht, wie schnell sich die Familiensituation durch die verbesserte Kommunikation veränderte.
  • Aus den Gruppen entwickelten sich häufig selbstständige Elterntreffs.