Qualitätssicherung

Kursreflexion

Ein bewährtes Instrument für die Qualitätssicherung sind die Kursreflexionen der TeilnehmerInnen. Je nach Gruppe und Methode werden die Ergebnisse von den TeilnehmerInnen selbst festgehalten oder durch die KursleiterInnen gesichert.
Die Ergebnisse sind die Basis für weitere Überlegungen im KollegInnenkreis, z.B. im Hinblick auf Abläufe und hilfreiche Methoden.

Kollegiale Qualitätszirkel

Je nach Gegebenheit bilden KursleiterInnen vor Ort oder in der Region kollegiale Qualitätszirkel, in denen sie regelmäßig reflektieren, sich weiterbilden und an Studientagen Einblick in neue Erkenntnisse erhalten:
voneinander, miteinander lernen.

Unser Motto:
Ich weiß, was zu tun ist,
ich kann etwas tun,
ich bin nicht allein.