Qualitätssicherung

Kursreflexion

Ein bewährtes Instrument für die Qualitätssicherung sind die Kursreflexionen der TeilnehmerInnen . Je nach Gruppe und Methode werden die Ergebnisse durch Fragebögen oder von den TeilnehmerInnen selbst festgehalten oder durch die KursleiterInnen gesichert.
Die Ergebnisse sind die Basis für weitere Überlegungen im KollegInnenkreis, z.B. im Hinblick auf Abläufe und hilfreiche Methoden und als Nachweis für die Förderer.

Kollegiale Qualitätszirkel

 

In den Familien-Bildungsstätten gibt es „Handwerkszeug“Fachbereiche in denen über die Weiterentwicklung des Projekts regelmäßig reflektiert wird und in denen sich die  KursleiterInnen fortbilden.